Kündigung von Kfz-Versicherungen

Wer ein eigenes Fahrzeug besitzt, der muss auch eine Kfz-Versicherung abschließen, um das Fahrzeug im Straßenverkehr nutzen zu dürfen. Solche Versicherungen unterscheiden sich teilweise erheblich in ihren Leistungen und der Höhe der Beiträge. Der regelmäßige Vergleich von verschiedenen Anbietern lohnt sich daher unbedingt. Noch bis zum 30.11. können Versicherte ihre aktuelle Autoversicherung kündigen, um zum Beispiel zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Wie die Kündigung der Kfz-Versicherung gelingt und was beachtet werden muss, ist hier zusammengefasst.

Rückansicht eines Autos

tookapic – KFZ – pixabay.com

Frist einhalten

Der wichtigste Punkt bei der Kündigung einer Autoversicherung ist die Einhaltung der Frist. Diese ist bei den meisten Verträgen zur Autoversicherung einheitlich geregelt. Spätestens einen Monat vor Ende des Vertragsjahres muss die Kündigung ausgesprochen werden. Stichtag ist also in der Regel der 30.11. eines Jahres. Die Versicherung endet dann zum 31. Dezember des gleichen Jahres. Der Stichtag ist das Datum, zu dem die Kündigung beim Versicherungsgeber vorliegen muss. Es reicht also nicht, am 30. November die Kündigung bei der Post aufzugeben. Sie sollte spätestens drei Werktage vor Ablauf des Monats auf den Versandweg gebracht werden.

Achtung: Unterjährige Verträge mit anderen Fristen

Als unterjährige Verträge werden solche Versicherungsverträge bezeichnet, bei denen das Versicherungsjahr nicht identisch mit dem Kalenderjahr ist. Wurde der Vertrag zum Beispiel zum 15. Mai abgeschlossen, dann kann er auch nur zum 15. Mai wieder gekündigt werden. Die Kündigungsfrist ist identisch mit anderen Kfz-Versicherungen und beträgt einen Monat. Im genannten Beispiel müsste die Kündigung also bis spätestens zum 15. April erfolgen.

Fristlose Kündigung in besonderen Fällen

Einige Anlässe machen auch eine Sonderkündigung möglich. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn der Versicherungsgeber die Gebühren für die Autoversicherung erhöht. Ausnahmen bilden hierbei jedoch Rückstufungen in der Schadensfreiheitsklasse. Sie sind vom Sonderkündigungsrecht ausgeschlossen. Außerdem kann nach einem Unfall die Versicherung gekündigt werden. In beiden Fällen muss trotzdem eine Frist von einem Monat gewahrt werden.

Rechtsgültige Form der Kündigung

Wie eine Kündigung bei der Versicherung eingereicht werden muss, hängt von den Vertragsbedingungen ab. In den AGB ist ein Hinweis darauf zu finden, ob die Kündigung schriftlich eingehen muss oder in Textform erfolgen kann. Eine schriftliche Kündigung bedeutet, dass ein Brief aufgesetzt und händisch unterschrieben wird. Das Originalschreiben muss dann der Versicherung überstellt werden. Falls die Textform zur Kündigung der Kfz-Versicherung ausreicht, dann kann sie auch per E-Mail oder Fax erfolgen. Wer sich nicht sicher ist, wie eine rechtskräftige Kündigung der Kfz-Versicherung aussehen muss oder keine Zeit zum Verfassen hat, der findet im contractix- Formularcenter entsprechende Vorlagen. Sie lassen sich mit einfachen Angaben direkt an den eigenen Versicherungsgeber adressieren. Das spart jede Menge Zeit.

Kündigung per Fax, Einschreiben oder persönlich abgeben

Wichtig beim Kündigen einer Autoversicherung ist ein Nachweis über die Zustellung. Das ist einfach möglich, wenn das Kündigungsschreiben mit der Fax-Funktion von contractix versendet wird. Dann erhalten Sie per E-Mail ein PDF mit einer Sendebestätigung Ihrer Kündigung. Alternativ können Sie Ihre Vertragsauflösung auch per Einschreiben mit Rückschein versenden, müssen dabei jedoch mit zusätzlichem Aufwand rechnen. Das Schreiben kann auch persönlich in einer Niederlassung des Versicherungsgebers vor Ort ausgehändigt werden. Allerdings müssen Sie in diesem Fall eventuelle Fahrtkosten bedenken. Zugleich sollte auf eine Bestätigung für den Eingang bestanden werden. Wer eine Kündigung lediglich per Post als gewöhnlichen Brief verschickt, der hat keinen Nachweis darüber, dass ein fristgerechter Eingang stattgefunden hat. Falls noch ausreichend Zeit bis zum Stichtag bleibt, kann es auch ausreichen, um eine schriftliche Bestätigung der Kündigung im Kündigungsschreiben zu bitten. Sollte diese Bestätigung ausbleiben, muss der Versicherungsnehmer sie jedoch einfordern, um einen Beleg zu haben.

Wichtiges auf einen Blick:

  • Stichtag für die Kündigung einer Kfz-Versicherung ist in der Regel der 30. November.
  • Ausnahmen davon sind unterjährige Verträge und das Sonderkündigungsrecht.
  • Eine Kündigung der Autoversicherung muss immer schriftlich erfolgen und kann je nach Vertragsrichtlinien per Brief, E-Mail oder Fax verschickt werden.
  • Sie sollten eine Bestätigung über den Eingang des Kündigungsschreibens erhalten.

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>